Zum Inhalt springen
Sprache wählen

Hauraton präsentiert Dachfix Steel 2.0

Größtes Sortiment für Fassadenentwässerung und Co

Das Rinnensystem Dachfix Steel von Hauraton ist speziell für die Entwässerung von Fassaden, Flachdächern, Balkonen und Terrassen entwickelt worden. Es hat sich in den vergangenen Jahren bereits als Erfolgslösung im barrierefreien Bauen durchgesetzt. Jetzt legt das Unternehmen eine komplette Überarbeitung des Sortiments vor, durch das seine Stärken ausgebaut werden und seine Vielseitigkeit gesteigert wird.

Komplettes Dachfix Steel System im Überblick

Detailarbeit und technische Raffinesse für Rinnenunterteil und Gitterrost

Diverse technische Verfeinerungen schaffen eine vereinfachte Handhabung: So sind sämtliche Rinnenunterteile mit einem neuen Perforationsmuster ausgestattet. Sie bieten jetzt die Option, eine im Rinnenboden integrierte Aufschwimmsicherung zu nutzen. Das Perforationsdesign, das sich bei allen Rinnentypen wiederfindet, dient als Schablone für den modularen Anschluss von Abflussrohren, Stichkanälen oder Rinnenverbindungen. Stirnwände können mit einem Klick einfach an den Rinnenenden befestigt werden. Die Abdeckungen sind an das bisher bestehende Design angelehnt und können mit einem Knebel auf dem Rinnenunterteil verschraubt werden. Das Design der Abdeckungsoberseite bleibt ungestört und durchgängig, denn die Verschraubung verschwindet dezent auf einer tieferen Ebene. Das neue geschlossene Zargenprofil der Rinnenunterteile wurde konstruktiv verstärkt, macht die Seitenwand stabiler und nimmt die Abdeckung sicher auf. Dadurch können Lasten jetzt besser abgetragen werden.

Langfristiger Korrosionsschutz

Klaus Weiler, verantwortlicher Ingenieur bei HAURATON, ist stolz auf die neuen Möglichkeiten: „Wir haben auch vermeintliche Kleinigkeiten genau unter die Lupe genommen und damit große Wirkung erzielt: So wurden die Verschraubung der Gitterroste und die Befestigung der Höhenverstellsets komplett auf eine Kombination mit Kunststoffmuttern und -nieten umgestellt. Die erfreuliche Folge ist ein langfristiger Korrosionsschutz.“

Modulares Produktsortiment für jeden Bedarf

Der Punkteinlauf Dachfix Point hat zum bestehenden Typ 40 x 40 eine neue Variante hinzubekommen. Er ist nun auch mit der Größe von 30 x 30 cm in einem gängigen Plattenmaß verfügbar. Besonderes Extra: Das Sortiment wird durch Rahmenelemente in drei verschiedenen Höhen ergänzt. Werden diese kombiniert und übereinandergesetzt, können zahlreiche Bauhöhen erzielt werden. Damit lässt sich der Punkteinlauf einfach an unterschiedliche Einbausituationen und Anforderungen anpassen und kann etwa als Kontrollschacht installiert werden. Für beide Produkttypen sind passende Gitterroste und Längsstabroste als Abdeckungsdesigns verfügbar.

Neue Ausführungen

Neues gibt es auch vom Dachfix Stichkanal in nunmehr drei Ausführungen. Eine konisch geformte Trapezgeometrie sorgt für einen besseren Lastabtrag und ermöglicht das Ineinanderstecken der Elemente in Längsrichtung. Zudem kann der Stichkanal in der Kombination mit einer u-förmigen Wanne als besonders flaches Ablaufelement elegant bis zur Laibung an der Fassade geführt werden. Er kann direkt oder mit Hilfe von Rohrabgängen mit den Rinnen angebunden werden.

„Mit diesem Sortiment und seinen unterschiedlichen Modulen lässt sich jede Herausforderung im Bereich Fassaden-, Flachdach- und Terrassenentwässerung zuverlässig lösen“, fasst Produktentwickler Klaus Weiler die Neuerungen zusammen. „Mehr Kombinationsmöglichkeiten als Dachfix Steel 2.0 bietet derzeit kein anderes System am Markt.“

Was leistet Dachfix Steel?

Das System entwässert Fassaden, Flachdächer, Balkone und Terrassen kosteneffizient und normgerecht. Wichtigste Aufgabe hierbei ist es, Schaden an Gebäuden und Einrichtungen zu verhindern, indem Wasser schnell von Gebäudeaußenwänden bzw. von Fenster- und Austrittsbereichen weggeführt wird. Mit dem flexibel einsetzbaren Dachfix Steel System werden Planer und Architekten unterstützt, barrierefreie Übergänge von Außen- zu Innenräumen sicher zu planen.

Dachfix Steel Rinnen bieten auch bei starken Regenereignissen und falls notwendig über Fassadendämmbereiche hinweg die Sicherheit, dass kein Niederschlagswasser in sensible Gebäudebereiche eindringen kann. Hierfür sorgen neben den eigentlichen Perforationsöffnungen am Rinnenelement auch weitere Adaptionsmöglichkeiten, wie beispielsweise direkt anschließbare Rohrabgänge, Ablaufelemente, Stichkanäle oder der Dachfix Point.

Mehr clevere Technik und Schutz für schwellenlose Übergänge

Mit einer direkt an die Seitenwand der Rinnenelemente montierbaren Ablaufbox können auskragende Laibungen und die darüber liegende Wärmedämmung überbrückt werden. Somit können auch sehr flache Rinnenstränge über einen revisionierbaren Ablaufpunkt an den Ablaufkanal angeschlossen werden. Trotz wenig Einbauplatz an Terrassen oder Fassaden können so die Normen für niveaugleiche Übergänge erfüllt werden. Dachfix Steel ermöglicht mit einliegenden Abdeckungen eine begehbare und rollstuhlgerechte Oberfläche. Gitterroste und Längsstabroste können auf dem Rinnenunterteil mit einem Knebel arretiert werden, der zudem als Verbindungsadapter Rinnenelemente koppelt.

Rinnenelement Dachfix Steel Typ 155

Dokument zur Pressemitteilung meinen Dokumenten hinzufügen

Downloads

Petra Pahl

Petra Pahl

Pressekontakt der HAURATON GmbH & Co. KG

+49 (0)7222 958-154 petra.pahl@hauraton.com

Fragen?

Unser erfahrenes Planungsteam hilft Ihnen gerne.

Jetzt Kontakt aufnehmen
Fragen?