Zum Inhalt springen
Sprache wählen
Boxengasse Rennstrecke Sotschi

Entwässerung von Rennstrecken, Teststrecken & Prüfgeländen

Rennstrecken, öffentlich zugängliche Teststrecken und gewerblich genutzte Prüfgelände werden jeden Tag extremen Belastungen durch schnelle, abrupt bremsende und beschleunigende Fahrzeuge ausgesetzt. Enorme Kräfte wirken auf diese Strecken ein und fordern nicht nur den Fahrern Höchst­leistung ab. Um die sichere Entwässerung einer solchen Fahrbahn zu gewährleisten, sind komplexe Lösungen erforderlich.

Kontaktieren Sie uns jetzt

Sichere Entwässerung von Rennstrecken

Die hohen Geschwindigkeiten der Fahrzeuge auf Rennstrecken gehen mit enormen Sogkräften einher. Diese können dazu führen, dass nicht ausreichend gesicherte Teile durch die Luft gewirbelt werden und so eine ernst zu nehmende Gefahr für die Teilnehmer und Zuschauer darstellen. Das Entwässerungssystem muss daher nicht nur das Abfließen von Niederschlag gewährleisten, sondern auch den Sogkräften der Fahrzeuge langfristig standhalten.

Die größten Herausforderungen

Eine Rennstrecke ist ein sehr komplexes Anwendungsgebiet, das aus mehr als nur der Fahrbahn besteht. Positive, von der Fahrbahn aufsteigende Kerbs und negative, von der Fahrbahn abfallende Kerbs geben den Fahrern Orientierung und müssen daher in Präzisions­arbeit angebracht werden. Neben der Fahrbahn befinden sich Auslaufzonen, die das Stoppen eines ausbrechenden Fahrzeugs ermöglichen. Die Boxengasse (Pit-Lane) ermöglicht den Fahrern einen kurzen Stopp zum Betanken ihres Fahrzeugs oder einen Reifenwechsel. Eine zuverlässige Entwässer­ungslösung bietet den Rennfahrern absolute Sicherheit. Insbesondere bei höchsten Geschwindigkeiten ist ein stabiles System essenziell, da überschüssiges, stehendes Wasser zu einem Kontrollverlust über den Rennwagen führen könnte.

Sicherheit & Stabilität bereits beim Einbau:

Da das Entwässerungssystem nicht nur gelegentlich von Rennwagen mit Geschwin­digkeiten über 300 km/h überfahren werden, sondern in der Einbauphase auch von Schwerlastfahrzeugen, müssen die Rinnen dauerhaft enormen Belastungen standhalten können.

Maßgenauer Einbau:

Um scharfe Kanten an der Oberfläche zu verhindern, ist eine exakte Verlegung der Rinnen mit +/- 2 mm erforderlich.

Langlebigkeit:

Das Entwässerungssystem muss durch hochwertige Werkstoffe und den sorgfältigen, exakten Einbau eine lange Lebenszeit sicherstellen.

Vermeidung von Aquaplaning:

Im Bereich der Auslaufzonen besteht durch das leichte Gefälle in Richtung Fahrbahn eine erhöhte Aquaplaning-Gefahr. Hier muss eine ausreichende und sichere Entwässerung gewährleistet werden.

Quer-Überfahrbarkeit der Rinne in der Pit-Lane:

Die Rinnen, die in der Pit-Lane quer zur Fahrbahn verlaufen, müssen der extremen Sogwirkung durch die überfahrenden Rennwagen standhalten.

Paddock-Bereich

Der Paddock (auch Fahrerlager genannt) und Paddock-Club befindet sich hinter dem Pit-Building. Hier sind die Teams und ihre Fahrzeuge während dem Renn-Event unter­gebracht. Zudem treffen hier Anlieferungen ein, Lkws und Motorhomes werden abgestellt und häufiger Fußgänger­verkehr findet statt.

Bei der Wahl des richtigen Entwässerungssystems müssen sowohl funktionale Aspekte als auch die Belastung durch regelmäßigen Schwerlast­verkehr berücksichtigt werden. Auch ästhetische Kriterien spielen eine wichtige Rolle. Entwässerungsrinnen dienen in diesem Bereich zudem häufig als temporäre Kabelwege. Die Abdeckungen müssen daher schnell und einfach zu öffnen und danach ebenso schnell und sicher wieder verschließbar sein. T- und Kreuz­verbindungen müssen nach oben offen sein, damit Kabel und Leitungen ohne Einfädeln direkt von oben platziert werden können. Die Stabilität des Rinnenelements darf dabei nicht beeinträchtigt werden.

„Unser Team wurde für das Sotschi-Projekt erfolgreich durch die Spezialisten von HAURATON unterstützt. Nicht zuletzt die erfolgreiche Durchführung von nunmehr sechs Formel 1 Grand Prix und zahlreichen anderen Motorsportveranstaltungen auf dem Sotschi Autodrom sprechen für sich.“

Sichere Entwässerung von Teststrecken & Prüfgeländen

Test- und Prüfstrecken bestehen aus mehreren Arealen, die dem Fahrer und seinem Fahrzeug durch simulierte Extremsituationen Höchstleistungen abfordern. Auch das Entwässerungssystem muss höchsten Anforderungen und Sicherheitsstandards jedes einzelnen Testabschnitts gerecht werden:

Neben dem Ableiten von Niederschlag werden Entwässerungsrinnen auf Teststrecken und Prüfgeländen häufig auch als Bewässer­ungsrinnen eingesetzt. So können Aquaplaning-Eigenschaften und das Brems- und Kurvenverhalten bei Nässe geprüft werden.

Kontaktieren Sie uns jetzt

Entwässerungs­lösungen für Renn-, Test- und Prüf­strecken

Entwässerungslösungen müssen auf Renn- und Teststrecken höchsten Anforderungen an Sicherheit und Stabilität genügen. Denn überschüssiges Wasser auf der Strecke und umherfliegende Teile können bei Höchst­geschwindigkeiten fatale Folgen haben.

HAURATON kann bei der Entwässerung von Renn- und Teststrecken mit langjähriger Erfahrung punkten. Vom Circuit Park Zandvoort in den Niederlanden über diverse deutsche ADAC Sicherheitszentren, den Moscow Raceway in Russland bis hin zur Kuwait Motor Town – unser Experten-Team findet für Sie immer die richtige Lösung für Ihr Projekt.

Beratung von Experten

Unterstützung bei der Auswahl der perfekten Entwässerungsrinne

Hydraulik

Professionelle hydraulische Berechnungen für Ihr Projekt

Unterstützung beim Einbau

Projektbezogene Einbaudetails, exakte Verlegepläne & Einbaubegleitung auf der Baustelle

Produktvergleich für Renn-, Test- und Prüf­strecken

RECYFIX HICAP T
Robustes System zur Entwässerung & Retention für Renns…
Schlitzrinne Race Track
Robustes Entwässerungssystem für Renn- und Teststrecke…
FASERFIX SUPER
Entwässerungssystem für Rennstrecken & Paddock-Bereich…
HAURATON-Evertz Spray and Drain
Zuverlässiges Be- und Entwässerungssytem für Teststrec…
Belastungsklasse nach EN 1433
bis F 900 bis D 400 bis F 900 bis F 900
Überfahrungsfrequenz
Belastungsdynamik
Nennweite | Systemgröße
3000, 5000, 8000 NW 150 NW 100 – 500 NW 100 & 150
Material des Rinnenunterteils
Polypropylen (PP), 100 % recycelter Kunststoff Polypropylen (PP), 100 % recycelter Kunststoff Faserbewehrter Beton Flüssigkeitsdichter Beton als Stahlbetonfertigteil
Zargensystem

Verzinkte Stahl- oder Gusszarge mit 40 x 40 mm Einlegetiefe

Verzinkte Stahl- oder Edelstahl-Zarge mit 40 x 40 mm Einlegetiefe

Abdeckungsvarianten

Gussschlitzaufsätze
(wahlweise mit Drainöffnung)

Schlitzabdeckungen aus feuerverzinktem Stahl V2A oder V4A

– Guss-Stegroste
– GUGI-Guss-Gitterroste

– Guss-Stegroste
– GUGI-Guss-Gitterroste

Spezielle Merkmale

– Hohes Retentions- und Rückstauvolumen
– Radiale Verlegung möglich
– Direkte Anbindung aller Asphaltschichten
– Gussabdeckung an Oberfläche kann unterbrochen werden, während die Rinnen im Untergrund weiterlaufen
– Gusschlitzaufsatz auch mit Öffnung zur Entwässerung von OPA-Belägen oder zur Bauzeitenentwässerung (BZE)

– Direkte Anbindung aller Asphaltschichten
– Anbindung von Fertigteil- oder Ortbeton-Kerbs
– Gerundete Oberkanten für mehr Sicherheit im befahrenen Bereich

– Schraubloser Schnellverschluss SIDE-LOCK
– 16-fache Fixierungsmöglichkeit der Abdeckung pro Meter
– Extra dicke Seitenwände garantieren Sicherheit und Stabilität
– Werksseitige Kreuz- und T-Elemente (können damit im Paddock-Bereich zusätzlich als Kabelkanal genutzt werden)

– Be- und Entwässerungssystem (EFD und ESD)
– Korrosionsfreier, modularer Aufbau in einem wiederkehrenden, festgelegten Raster als handliche „Steck“-Konstruktion- Schraubloser Schnellverschluss SIDE-LOCK
– 16-fache Fixierungsmöglichkeit der Abdeckung pro Meter
– Gleichmäßige Bewässerung der Fahrbahn
– Extrem niedrige Wurfhöhe (8-10 cm) und Wurfweite (30-40 cm) des Wasserstrahles

Referenzen für Renn- & Teststrecken

Weitere Referenz

Video über die Entwässerung der Rennstrecke Kuwait Motor Town

Diese Themen könnten Sie auch interessieren

Fragen?

Unser erfahrenes Planungsteam hilft Ihnen gerne.

Jetzt Kontakt aufnehmen
Fragen?