Zum Inhalt springen
Sprache wählen
Kunstrasenplatz Bühl mit SPORTFIX CLEAN entwässert

Rote Karte für Mikroplastik – Entwässerung des Sportplatzes in Bühl

Ein moderner Kunstrasenplatz bietet Sportlern einen komfortablen und wetterunabhängigen Untergrund für ihr regelmäßiges Training. Bei der Sanierung des bisherigen Schul- und Vereinssportplatzes der badischen Stadt Bühl wurde deshalb der bestehende Hartplatz in einen Kunstrasenplatz umgebaut.

ProduktBelastungsklasse
208 m SPORTFIX CLEANB 125

Ort

Bühl, Deutschland
Kontaktieren Sie uns jetzt

Gegen Mikroplastik und für Umweltverträglichkeit

Mikroplastik-Granulat

Die aktuelle Diskussion um Mikroplastikverschmutzung durch den Austrag von Partikeln aus Kunstrasen hat dazu geführt, dass das Projekt mit besonderem Fokus auf Umweltverträglichkeit umgesetzt wurde. Um den Austrag an Kunststoffpartikeln zu minimieren, hat man sich in Bühl daher für Kork als Infillmaterial entschieden.

Damit verhindert wird, dass das Infillmaterial sowie abgebrochene und ausgetragene Partikel des Kunstrasenbelages in die Umwelt gelangen, wurden beim Umbau 208 Meter SPORTFIX CLEAN rund um den Sportplatz installiert. Das Filtersystem hält das ausgetragene Mikroplastik zurück und sorgt gleichzeitig für die Oberflächenentwässerung. Anfallendes Wasser wird schnell und zuverlässig vom Sportplatz abgeleitet und gefiltert.

    SPORTFIX CLEAN mit Umwelttechnikpreis ausgezeichnet

    Für den Betreiber bietet das Rinnenfiltersystem SPORTFIX CLEAN ein großes Maß an Sicherheit. Der Wartungsaufwand ist sehr gering. Das Filtersystem kann über Jahrzehnte im Einsatz sein und funktioniert sicher und zuverlässig. Dabei sind die langen Wartungsintervalle ein großer Vorteil für den Betreiber. SPORTFIX CLEAN wurde 2019 mit dem Umwelttechnikpreis des Landes Baden-Württemberg ausgezeichnet.

    Einfache Installation – zuverlässige Entwässerung und Infiltration

    Kunstrasenplatz Bühl

    Das alte Entwässerungssystem sowie der Oberflächenbelag wurden zunächst vom bestehenden Hartplatz entfernt. Sobald das Planum – die notwendige Basis für die Rinnenstränge – erstellt worden war, wurden die neuen SPORTFIX CLEAN Rinnen verlegt. Die Rinnenelemente sind leicht und damit sehr einfach zu handhaben.

    Sie bestehen aus recyceltem Kunststoffmaterial und sind äußerst robust und unempfindlich gegen Bruch. Zuerst wurden die Einlaufkästen gesetzt und an den Kanal angeschlossen. Die Rinnenstränge werden entlang des Spielfeldrandes auf das Betonfundament gesetzt und mit einer Rückenstütze aus Beton stabilisiert. Mit handelsüblichen Werkzeugen können Passstücke von Rinnen und Abdeckungen direkt auf der Baustelle hergestellt werden.

      SPORTFIX CLEAN eingebaut am Sportplatz in Bühl

      Nachdem der Rinnenstrang vollständig verlegt worden war, wurde das vorkonfektionierte Drainagerohr eingelegt. Mit dem Einlegen des Rohres wurde an den Abflüssen, den Einlaufkästen, begonnen und dies anschließend in den gesamten Rinnenstrang eingebracht. Danach wurde das Filtergranulat eingefüllt. Mit einer Schablone wurde das mineralische Filtermaterial abgezogen und damit auf ein einheitliches Niveau gebracht. Die Abdeckungen wurden eingelegt und per Knebelsystem verschraubt. Nachdem die Drainageleitungen auf dem Spielfeld wieder vervollständigt wurden, konnte der Kunstrasenbelag aufgebracht und das Korkgranulat aufgetragen werden.

        Der Rinnenfilter in Funktion

        Einlaufkasten der SPORTFIX CLEAN

        In Bühl wurden die Rinnen an beiden Längsrändern des Spielfeldes eingebaut. Rinnenkörper mit Abdeckung sowie das textilummantelte Drainagerohr gehören gemeinsam mit dem patentierten Filtermaterial CARBOTEC 60 zum System. Das frostbeständige, mineralische Substrat hält die durch Niederschläge ausgeschwemmten Plastikpartikel zurück. Es handelt sich dabei um eine Oberflächenfiltration.

        Auf dem Bühler Sportplatz summiert sich die Filterfläche am Spielfeldrand auf über 20 Quadratmeter. Dadurch können große Feststoffmengen aufgenommen und zurückgehalten werden. Auch bei Starkregenereignissen ist die Funktion garantiert. Der Rinnenfilter ist außerdem trockenfallend, was bedeutet, dass er nicht im Dauereinstau mit Wasser gefüllt ist. Fäulnisprozesse und die Rücklösung von Schadstoffen werden damit verhindert.

          Vorteile der SPORTFIX CLEAN

          Sichere Linienentwässerung umlaufend der Kunstrasenfläche

          Produktdarstellung einer SPORFIX CLEAN Filtersubstratrinne
          • Große Filterfläche zur Aufnahme von Partikelfrachten (10 m² pro 100 Meter Rinnenstrang, je nach Bauweise des Sportplatzes summiert sich die Filterfläche auf 30 – 40 m²)

          • Dauerhaftes Zurückhalten und Filtern partikulärer Schadstoffe

          • Mit einer regelkonformen Dimensionierung werden Rückhalteleistungen von über 95 % erreicht

          • Hoher Remobilisierungsschutz von im System aufgefangenen Partikeln

          • Nachgewiesene Reinigungsleistung von über 97 %

          Weitere Details zur SPORTFIX CLEAN

          Fragen?

          Unser erfahrenes Planungsteam hilft Ihnen gerne.

          Jetzt Kontakt aufnehmen
          Fragen?